kaeserei-studer-geschichte-dritte-generation-uebernimmt

150 Jahre Käse-Geschichte

Die Geschichte der Studer Spezialitätenkäserei reicht weit zurück. Bereits im Jahr 1867 wurde die Hatswiler Käsereigenossenschaft gegründet. 1929 übernahm die erste Generation der Familie Studer die Käserei – und legte damit den Grundstein für eine beispiellose Erfolgsgeschichte.

Durch den Fokus auf Regionalität und Innovationen, kombiniert mit traditionellem Käsehandwerk und modernster Technologie, entstehen seither hochwertige Käsespezialitäten mit dem gewissen Etwas – passend zum Leitspruch «Original anders». Marken wie «Der scharfe Maxx», «Der edle Maxx 365», «Füürtüfel» oder «Alter Schweizer» haben sich bei Käseliebhabern längst etabliert und sorgen für vollendeten Genuss. 

Was auch immer kommt – wir werden nicht aufhören Neues zu entdecken und Unkonventionelles auszuprobieren. Freu dich auf weitere überraschende Genussmomente – da reift noch einiges heran. Die Studer Spezialitätenkäserei bleibt unvergleichlich. Original anders – und einzigartig gut.

Thomas Studer erzählt von der 150jährigen Erfolgsgeschichte

Marketing Cookies notwendig

Bitte akzeptieren Sie die entsprechende Cookie Kategorie um diesen Inhalt zu sehen

Unsere Geschichte
1929 Der Beginn einer grossen Geschichte Die erste Generation der Familie Studer übernimmt die 1867 gegründete Emmentaler Käserei in Hatswil
kaeserei-studer-geschichte-beginn-einer-grossen-geschichte
1988 Die dritte Generation tritt in die Fussstapfen Thomas und Daniel Studer übernehmen die Geschäftsführung.
kaeserei-studer-geschichte-bild-1955
1992 Die Ideen reifen heran Die Käserei Studer stellt die Produktion von Emmentaler auf Appenzeller Käse um. Drei Jahre später folgen die ersten Versuche mit Käsespezialitäten (Wällechäs).
kaeserei-studer-geschichte-ideen-reifen-heran
1999 Die Befreiung Die Liberalisierung des Schweizer Käsemarktes bringt neue Freiheiten. Ab 2000 lassen wir unserer Experimentierfreude freien Lauf und starten unsere Käseversuche.
kaeserei-studer-geschichte-die-befreiung
2003 Ein grosser Schritt «Der scharfe Maxx» - anfangs noch mit einem x - wird geboren und entwickelt sich fortan prächtig.
kaeserei-studer-geschichte-grosser-schritt
2006 Der Wille zu mehr Aufbau des Export-Marktes sowie erste Erfolge mit «Alter Schweizer».
kaeserei-studer-geschichte-wille-zu-mehr
2009 Investitionen für morgen Erweiterung des Reifungskellers auf die heutige Kapazität und Inbetriebnahme der Holzschnitzelheizung, ein Jahr später Neubau der Käseproduktion.
kaeserei-studer-geschichte-investitionen-von-morgen
2010 Das Sortiment wächst weiter «Der edle Maxx 365» darf aus dem Keller und in die Filialen, «Füürtüfel» & Co sind ebenfalls in den Startlöchern.
kaeserei-studer-geschichte-sortiment-waechst-weiter
2013 Die Übernahme Eintritt in die Emmi-Familie; die Käserei Studer AG wird jedoch weiterhin eigenständig betrieben
kaeserei-studer-geschichte-emmi-hauptsitz
Heute Die Zukunft kann kommen Das ganze Team der Käserei Studer arbeitet mit unstillbarem Enthusiasmus daran, die Grenzen des Käsehandwerks neu auszuloten. Dabei schöpfen wir aus 150 Jahren Erfahrung und dem festen Willen, uns nicht auf dem bisher Erreichten auszuruhen. So entstehen immer wieder Neuheiten, zum Beispiel der «Rapsody» der im Jahr 2019 lanciert wurde.
kaeserei-studer-geschichte-heute-abfuellung
kaeserei-studer-salzbad-herstellung-scharfer-maxx
Wie wird Käse eigentlich hergestellt?

Willst du wissen, wie wir unsere Käsekreationen herstellen? Erfahre, welche Schritte für die Herstellung von unseren Qualitätssorten nötig sind, und schaue dem Käsermeister über die Schultern.

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren.

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen.

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten